• Habe ich eine Nahrungsmittelunverträglichkeit? (Symptome, Ursachen und Heilmittel)

    Nahrungsmittelunverträglichkeit glutenfreie Molkerei

    Angesichts der Tatsache, dass milchfreie und glutenfreie Diäten der neueste Trend sind, scheint jeder zu glauben, dass er eine Nahrungsmittelunverträglichkeit hat. Aber was ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit? Und wie würden Sie wissen, wenn Sie eine hätten? Wir werfen einen Blick darauf.

    Was ist die häufigste Nahrungsmittelunverträglichkeit?

    Die häufigste Nahrungsmittelunverträglichkeit besteht gegenüber Milchprodukten. 65% der Weltbevölkerung sind unverträglich gegenüber der Verdauung von Laktose. Die zweithäufigste Nahrungsmittelempfindlichkeit ist Gluten. Leute mit ZöliakieIch kann kein Gluten essen, da das Immunsystem sich selbst angreift, wenn Gluten aufgenommen wird, und jemand, der an dieser Krankheit leidet, kann schwer krank werden, wenn er ein glutenhaltiges Lebensmittel konsumiert.

    Anzeichen dafür, dass Sie möglicherweise eine Nahrungsmittelunverträglichkeit haben

    Es gibt verschiedene Symptome, die bei verschiedenen Nahrungsmittelunverträglichkeiten häufig auftreten. Dazu gehören unter anderem:

    • Aufblähen
    • Kopfschmerzen
    • Übelkeit
    • Schwindel
    • Magenschmerzen

    Symptome einer Nahrungsmittelunverträglichkeit treten in der Regel länger auf als Symptome einer Nahrungsmittelallergie, und sie sind möglicherweise schwerer zu erkennen.

    Lebensmittelunverträglichkeit Brot Gluten 

    Ursachen der Nahrungsmittelunverträglichkeit

    Es gibt mehrere Gründe, warum jemand mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit geboren wird oder diese entwickelt. Bei einigen Menschen fehlen die Verdauungsenzyme, um bestimmte Lebensmittel abzubauen. Beispielsweise fehlt Menschen mit einer Milchunverträglichkeit möglicherweise die Laktase, das Enzym, das den Milchzucker abbaut. Fast alle Lebensmittel benötigen ein Enzym für eine ordnungsgemäße Verdauung.

    Einige Menschen haben möglicherweise ein überempfindliches Immunsystem, das die Nahrung ablehnt oder sich bei Zöliakie selbst angreift, wenn die Nahrung aufgenommen wird. Es ist möglich, dass Sie im Laufe der Zeit eine Unverträglichkeit entwickeln, wenn Sie ein bestimmtes Lebensmittel zu viel essen. In diesem Fall können Sie die Unverträglichkeit beseitigen, indem Sie das Essen einfach für einen bestimmten Zeitraum aus Ihrer Ernährung streichen.

    Woher weiß ich, ob ich eine Nahrungsmittelunverträglichkeit habe?

    Es kann schwierig sein, eine Nahrungsmittelunverträglichkeit zu diagnostizieren, da die Symptome durch eine beliebige Anzahl von Gesundheitsproblemen verursacht werden können und sich die Symptome häufig überschneiden. Wenn Sie glauben, dass Sie möglicherweise an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden, sollten Sie ein sorgfältiges und detailliertes Ernährungstagebuch führen und notieren, welche Lebensmittel Sie gegessen haben, wenn Symptome auftreten. Es wird Ihnen dann empfohlen, das Essen aus Ihrer Ernährung herauszuschneiden und zu prüfen, ob die Symptome verschwinden. Wenn ja, ist es durchaus möglich, dass Sie eine Unverträglichkeit gegenüber diesem Essen haben. Wenn Sie wirklich sicher sein möchten, können Sie dieses Essen absichtlich essen und sehen, ob die Symptome wieder auftreten. Dies ist als Ausschlussdiät bekannt.

    Wenn Sie einen detaillierteren Test wünschen, kann ein Arzt einen Hautstich-Test durchführen. Dies ist der Fall, wenn eine kleine Menge des verdächtigen Lebensmittels auf Ihren Arm gelegt wird und die Haut so gestochen wird, dass sie unter die Hautoberfläche fällt. Wenn Sie mit einem erhöhten Knoten reagieren, haben Sie möglicherweise eine Unverträglichkeit oder Allergie gegen dieses Lebensmittel.

    Posted by Alexandra Parren
  • Wie man als Veganer genug Protein bekommt

    wie man genug veganes Protein bekommt

    Eines der großen Probleme für hochaktive Veganer und Vegetarier ist, wie man genug Protein bekommt. Die empfohlene tägliche Proteinaufnahme beträgt 45 g pro Tag für Frauen und 56 g für Männer, wobei diese mit zunehmender körperlicher Aktivität auf 1,2 bis 1,7 g pro kg Körpergewicht ansteigt.

    Protein ist wichtig für die Reparatur und den Muskelaufbau. Übung bricht Muskeln ab, um Energie für Ihre Aktivität bereitzustellen. Je intensiver Ihre Übung ist, desto mehr Protein benötigen Sie, um diese Muskeln zu reparieren und sie stärker zu machen. Tierische Quellen liefern im Allgemeinen eine größere Menge an Protein pro Gramm als pflanzliche Quellen, und viele Vegetarier werden die Frage satt haben, wie man genug Protein bekommt. Die Antwort ist, dass fleischfreie Alternativen leichter verfügbar und interessanter geworden sind, was bedeutet, dass wir die Protein-Shakes nicht mehr verschlingen müssen.

    Was ist Protein?

    Protein besteht aus Aminosäuren. Einige werden auf natürliche Weise von unserem Körper produziert, aber neun können nur durch unsere Ernährung erhalten werden. Diese sind als "essentielle" Aminosäuren bekannt. Die neun essentiellen Aminosäuren sind:

    • Lysin
    • Histidin
    • Isoleucin
    • Phenylalanin
    • Threonin
    • Tryptophan
    • Valine
    • Leucin
    • Methionin

    Viele tierische Produkte enthalten alle essentiellen Aminosäuren und gelten als „vollständige“ Proteine, die meisten pflanzlichen Produkte jedoch nicht. Daher muss ein Athlet, der keine Fleischprodukte isst, anderswo nach wirksamen Proteinquellen suchen.

    Mykoprotein und Soja

    Mykoprotein ist ein aus Pilzen gewonnenes Protein und ein üblicher Fleischersatz, der unter dem Markennamen Quorn vertrieben wird. Es ist eine beliebte Fleischalternative, da es in Formen verkauft wird, die gängige Fleischprodukte wie Burger, Würstchen und sogar Hühnernuggets nachbilden. Sojaproteine ​​werden von anderen Marken auf ähnliche Weise verwendet und sind oft eine billigere Alternative zu Quorn. Dies sind großartige Optionen, da sie leicht in das fleischförmige Loch passen, das wir von einer Mahlzeit erwarten, insbesondere wenn Sie auf eine fleischfreie Ernährung umsteigen oder in einem Haushalt mit Menschen leben, die widerstandsfähiger gegen pflanzliche Mahlzeiten sind.

    Mykoprotein und Soja sind reich an allen neun essentiellen Aminosäuren, enthalten jedoch wenig Natrium, Zucker und Fett. Ihr niedriger Heizwert hat sie auch bei denjenigen beliebt gemacht, die ihre Kalorienaufnahme senken möchten.

     Sojaprotein vegane Milch auf pflanzlicher Basis

    Seitan, Tofu und Tempeh

    Tofu ist wahrscheinlich die bekannteste vegane Alternative, und obwohl Seitan und Tempeh weniger bekannt sind, sind sie alle fantastische und vielseitige Proteinquellen. Sie finden diese im Welternährungsgang der meisten großen Supermärkte und Delikatessen. Sie können in Dosen, Gläsern oder Schachteln aufbewahrt werden, wodurch sie sich hervorragend zur Aufbewahrung eignen. Tipp: Sie sind in orientalischen Supermärkten oft viel billiger zu finden, wenn Sie das Glück haben, einen in der Nähe zu haben. Sie haben wenig Eigengeschmack, was zunächst abschreckend sein mag, aber es bedeutet, dass sie den Geschmack eines Gerichts absorbieren und sich daher perfekt für ein Curry oder Chili eignen.

    Tofu wird aus Sojabohnenquark hergestellt und ist reich an Eisen und Kalzium, die wichtige Mineralien sind, insbesondere für hochaktive Menschen, was Tofu zu einem großartigen Allround-Lebensmittel macht. Es kann seidig, weich, fest oder extra fest sein und es ist wichtig, das richtige für Ihre Bedürfnisse zu finden. Fester Tofu eignet sich am besten für Rührei (eine vegane Alternative zu Rührei), während seidiger Tofu in pürierten Dessertrezepten Sahne ersetzen kann. Tempeh wird wie Tofu aus Sojabohnen hergestellt und hat daher ein ähnliches Ernährungsprofil. Es ist jedoch fester als Tofu, wodurch es sich besser zum Rühren von Pommes oder sogar Sandwiches eignet.

    Seitan ist überraschend einfach zu Hause zu machen. Aus Glutenmehl geformt, kann es zu so ziemlich allem geformt werden, einschließlich Speck, Steaks oder Kebabs. Es ist dichter und zäher als Tofu und kann daher die fleischige Textur nachbilden, die wir in einer Mahlzeit erwarten können. Es enthält auch satte 75 g Protein pro 100 g, während es extrem fettarm ist. Ein Problem, auf das viele Sportler stoßen, wenn sie versuchen, ihre Proteinaufnahme zu erhöhen, ist, dass viele Proteinquellen einen hohen Fettgehalt aufweisen. Dies kann zu einer versehentlichen Gewichtszunahme führen, sodass kalorienarme Proteinquellen für alle Sportler ideal sind.

    Tofu Seitan Tempeh vegane Proteinquellen

    Bohnen und Hülsenfrüchte

    Bohnen und Hülsenfrüchte sind die traditionellen Grundnahrungsmittel einer fleischfreien Ernährung. Bohnen und Hülsenfrüchte sind fettarm, leicht zu finden und anpassungsfähig. Sie sollten ein Grundnahrungsmittel im Schrank eines jeden Athleten sein. Sojabohnen, Linsen, Erbsen, Pintobohnen und Kidneybohnen enthalten das meiste Eiweiß, aber selbst gebackene Bohnen enthalten 9,7 g pro halbe Dose. Bohnen zählen auch zu Ihren fünf Bohnen pro Tag und sind reich an Ballaststoffen und fettarm, sodass Sie sich nie schuldig fühlen müssen, wenn Sie Bohnen nach dem Schwimmen auf Toast trinken. Das Hinzufügen zusätzlicher Bohnen zu Suppen oder Eintöpfen ist eine schnelle Möglichkeit, das Ernährungsprofil zu verbessern, und trägt auch dazu bei, dass Sie länger mit Kraftstoff versorgt werden.

    Kichererbsen und Linsen gehören zu den besten Lebensmitteln, die Sie in Ihren Einkaufskorb werfen können. Sie eignen sich gut für viele Gerichte, die traditionell Fleisch enthalten, wie Bolognese oder Hirtenkuchen, und gehören zu den billigsten Produkten pro Gramm Protein, wodurch Bargeld für neue Leggings oder einen anderen Renneintritt frei wird.

    Eine stark unterschätzte Hülsenfrucht ist Edamame. 100 g enthalten 11 g Protein sowie eine gute Menge Ballaststoffe, Kalzium, Eisen und Vitamin C. Werfen Sie eine halbe Tasse Edamame-Bohnen auf Reisschüsseln oder als Beilage zu Ihrem üblichen Grün, um ein paar zusätzliche Gramm Protein zu erhalten .

    Bohnen Hülsenfrüchte Protein

    Getreide, Nüsse und Samen

    Kohlenhydrate machen normalerweise einen bedeutenden Teil jeder Mahlzeit aus, daher ist es sinnvoll, solche mit Bonusprotein zu wählen. Unraffinierte Körner sind am besten geeignet. Suchen Sie daher nach Quinoa, Vollkornnudeln, Wildreis, Couscous, Buchweizen und Haferflocken. Ersetzen Sie Eiernudeln durch eine Soba-Version, probieren Sie ein Risotto mit Dinkel oder fügen Sie Bulgur zu einem Salat hinzu.

    Hesekielbrot ist ein Kraftpaket aus gekeimten Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten, einschließlich Gerste, Sojabohnen, Weizen, Linsen, Hirse und Dinkel, was bedeutet, dass es alle neun essentiellen Aminosäuren und 10,3 g Protein pro 100 g enthält. Es kann schwierig sein, es in Ihrem örtlichen Supermarkt zu finden, aber es gibt es in vielen Reformhäusern. Selbst normales Weißbrot enthält überraschend 9 g Protein pro 100 g, aber es fehlen die Nährstoffextras. Wenn Hesekielbrot nicht ansprechend klingt, entscheiden Sie sich für Mehrkornbrot mit 4,7 g pro Scheibe.

    Nüsse und Samen sind ebenfalls eine bekannte Proteinquelle, sollten jedoch in Maßen gegessen werden, da sie häufig reich an Fett sind. Erdnüsse, Mandeln und Pistazien sind ebenso die bessere Wahl wie Kürbis-, Hanf- und Chiasamen. Das Erstellen eines eigenen Trail-Mix aus Ihren Lieblingsnüssen und -samen mit getrockneten Früchten und Kakaonibs ist ein viel gesünderer Snack, der sich ideal für lange Radtouren eignet.

    Nüsse Samen veganes Protein

    Nährhefe

    Ernährungshefe ist ein deaktivierter Stamm von Saccharomyces cerevisiae (eine Hefeart), der als Lebensmittelprodukt angebaut wird. Es wird als Pulver oder Flocken verkauft und ist beliebt für seinen unverwechselbaren Umami-Geschmack, der verwendet werden kann, um Gerichten wie Nudeln einen käseähnlichen Geschmack zu verleihen. Nur 15 g enthalten 8 g Protein. Fügen Sie es also zu Saucen oder Suppen hinzu, um zusätzliche B-Vitamine, Zink, Magnesium, Kupfer und Mangan zu erhalten, die für Sportler von entscheidender Bedeutung sind, da sie das Hämoglobin erhöhen (um Sauerstoff durch den Körper zu transportieren) in Energie und Wunden heilen. Während es in den meisten Supermärkten erhältlich ist, ist es in Reformhäusern und online oft billiger.

    Proteinkonsum

    Der Zeitpunkt des Proteinkonsums ist wichtig für alle, die sich körperlich betätigen. Es ist ratsam, dass Protein in jeder Mahlzeit und nach jeder Übung enthalten ist. Das anabole Fenster ist die 30 Minuten nach dem Training, in der der Proteinkonsum die Muskelreparatur und das Muskelwachstum optimiert. Sie möchten in dieser Zeit 20 bis 30 g anstreben, also ist dies eine großartige Zeit für diese Trail-Mischung, oder probieren Sie ein Tempeh-Sandwich auf Samenbrot, einen hausgemachten Butterbohnen-Dip mit Pita und Gemüse oder eine Schüssel Müsli mit einem Glas Milch.

    Es ist auch ratsam, mehrere Proteinquellen in einer Mahlzeit zu haben. Da den meisten pflanzlichen Proteinquellen alle erforderlichen Aminosäuren fehlen, kann ihre Kombination einen größeren Bereich abdecken. Zum Beispiel enthalten Körner wie Reis zu wenig Lysin, um als vollständig angesehen zu werden. Wenn Sie sie also mit Linsen oder Bohnen essen, die mehr Lysin enthalten, können Sie alle neun essentiellen Aminosäuren erhalten. Erwägen Sie den Bau einer Proteinschale, indem Sie ein Getreide, verschiedene Gemüsesorten, eine Form von Tofu / Tempeh / Seitan und eine Sauce auswählen. Zum Beispiel Faro + Spargel + Erbsen + gegrillter Tofu + Zitronen-Senf-Dressing oder Wildreis + Brokkoli + Edamame + Seitan + Sojasauce.

    veganes Protein gesunde ausgewogene Ernährung Mahlzeit Ideen

    Der Konsum von Protein in jeder Mahlzeit macht es viel einfacher, dieses höhere Proteinziel zu erreichen. In vielerlei Hinsicht kann pflanzliches Protein einfacher zu erreichen sein, da Sie sich nicht an die Idee einer Fleisch-und-zwei-Gemüse-Mahlzeit binden. Es fördert auch eine abwechslungsreichere Ernährung, die das Spektrum der verbrauchten Vitamine und Mineralien erhöht. Eine pflanzliche Ernährung muss nicht einschränkend sein. Es kann eine Gelegenheit für einen rundum gesünderen Lebensstil sein.

    Über den Autor: Kim Graves ist Ernährungsberaterin, Autorin und Herausgeberin. Nachdem Kim ein Jahrzehnt im Verlagswesen gearbeitet hat, nutzt sie diese Fähigkeiten, um ihre Liebe zu Essen und Wellness zu teilen. Kim ist auch eine begeisterte Triathletin und Gewichtheberin, die ständig neue körperliche Aktivitäten findet, um an Herausforderungen teilzunehmen. Sie schreibt über großartige Frauen unter www.forcemujer.co.uk und Ernährung unter www.thefitchen.co.uk. Sie können auf Instagram @kim_grs folgen oder sich von Rezepten inspirieren lassen und bei @thefitchen Fragen zur Ernährung stellen.

    Posted by Guest Account
  • Stress macht dich fett?Nahbereich 124How to Stop Stress Eating

    Ernährung durch Stress

    Wir schauen uns an, wie Stress und Ernährung miteinander verbunden sind, wie Stress zu übermäßigem (oder unter) Essen führen kann, die ernsten Gesundheitsprobleme, die Sie aufgrund von anhaltendem Stress entwickeln könnten, und wie wiederum Ihre Ernährung potentiell Ihren Stressgrad verringern kann.Welche Lebensmittel helfen Stress?Wie wirkt sich Stress auf unser Essverhalten aus?Diese Fragen und mehr werden in diesem informativen Artikel über Stress und Ernährung beantwortet.

    Wie kann Stress das Essverhalten beeinflussen?

    Es wird weithin angenommen, dass Stress zu Überernährungen führt.(T21600;Während Sie kurzfristig einen Appetitrückgang erleben können, werden viele Menschen langfristig als direktes Ergebnis von Stress zu Überschüssen geführt.Einer der Gründe dafür ist, dass die Überdosis1600das Stresshormon Cortisol Sie zu Zucker, Fett und Salz führen kann.Diese Lebensmittel auslösen bestimmte Hormone, die Ihre Stimmung heben und Sie sich besser fühlen, aber nur vorübergehend.Dieses Verhalten wird dann erlernt, und Ihr Körper erkennt, dass Sie durch den Verzehr von Lebensmitteln mit hohem Zucker, Fett und Salz anfangen, sich besser zu fühlen, so dass Sie sie mehr sehnen.Dies ist jedoch eindeutig ein Teufelskreis, der am besten so früh wie möglich vermieden wird.(160;

    Laut der Forschung sind Frauen im Bereich der Körperpflege häufiger als Männer in Stresssituationen nach Nahrung zu suchen.In der Tat, Männer werden gefunden, um Alkohol und Zigaretten in Zeiten von Stress mehr als Nahrung sehnen.Das bedeutet jedoch, dass Sie als Frau vielleicht zu viel essen, um mit stressigen Zeiten und Situationen fertig zu werden.

    Was macht Stress mit Ihrem Verdauungssystem?

    Wenn wir gestresst werden, wird das Blut von der Mitte des Körperraums im Bereich der Körperbereiche in das Gehirn und in die Gliedmaßen umgeleitet, um die natürliche Reaktion im Bereich des „(Nr.Nr.821616)“(Nr.Dies bedeutet, dass Sie weniger Blut in Ihrem Darm haben, um bei der Nahrungsaufnahme zu helfen, und Sie können mit Magenverstimmung und Herzwunsch gelassen werden.Dieser verminderte Blutfluss in den Darm vermindert auch den Stoffwechsel, da der Körper im Wesentlichen (im Wesentlichen) im Bereich der Anonymität 821717schaltet, um sich selbst zu erhalten.

    Längere Belastungen können zu mehreren ernsten Gesundheitsrisiken wie Magengeschwüren, Reizdarmsyndrom (IBS) und saurem Reflux führen.Wenn Sie unter einem dieser Probleme leiden, ist es möglich, dass Stress eine führende Ursache ist.

    Stresssituation Prävention, wie man mit dem Essen aufhören kann

    Welche Lebensmittel helfen Stress?

    Zum Glück gibt es einige Lebensmittel, die helfen können, Ihren Stress zu reduzieren und Ihr Wohlbefinden zu verbessern.Vitamin B-reiche Lebensmittel, wie z.B. in der Kombi-Zone;Lachs und Brokkoli sind nachweislich Stress reduzierenKombi1600;im Bereich der Deckenhöhe;Dunkelschokolade ist nachweislich niedrigere Konzentrationen von Stresshormonen Im Körper im Bereich der Mittelum1600bedeutet das, dass Sie nicht nur weniger gestresst, sondern insgesamt auch gesünder sein werden.

    Es gibt auch viele Möglichkeiten, die Sie im Kombigeschäft erreichen können.Stress mit Bewegung bewältigenwie das Working-out Releases Wohlfühlhormone genannt Endorphine, die nachweislich Stress zu reduzieren, ganz zu schweigen von der Tatsache, dass ein zähes Fitnesstraining kann eine gute Möglichkeit, Stress körperlich durch Boxen oder etwas Ähnliches zu lindern.

    Stress und Ernährung

    Wie man Stress-Essen aufhört

    Folgen Sie diesen Tipps, um Stress-Essen zu stoppen und Ihre Diät wieder auf Kurs zu bekommen.

    Vermeiden Sie Koffein

    Kaffee erhöht Ihre Herzfrequenz und kann zu Angst und Schlaflosigkeit führen.Sie können denken, dass das Trinken einer Tasse Kaffee in einer stressigen Zeit hilft Ihnen, wachsamer und fokussierter zu sein, aber es tut tatsächlich das Gegenteil.Reduzieren Sie den Koffein so viel wie möglich, und Don Nr.821717t trinken Kaffee nach dem Mittagessen, um zu verhindern, dass Ihr Schlaf beeinträchtigt wird.

    Holen Sie sich einen Stressball

    Anstatt nach zuckerhaltigen Snacks zu greifen, um Sie durch eine stressige Situation zu bringen, leiten Sie Ihre Energie woanders, wie ein Stressball.Durch Drücken einer weichen Kugel oder Klicken auf ein fidget Gadget, können Sie Ihre nervöse Energie frei, ohne Ihre Taille zu beschädigen.

    Geht zur Wurzel des Stresses

    Dies ist wahrscheinlich der beste Weg, um Stress-Essen zu bekämpfen: loszuwerden, die Quelle des Stresses. Wenn es Ihre Arbeit ist, die Sie belastet, versuchen Sie, Ihre Arbeitsbelastung zu unterteilen, indem Sie Listen schreiben und wichtige Aufgaben priorisieren, die sofort Aufmerksamkeit erfordern. Wenn es eine bestimmte Person ist, die Sie betont, versuchen Sie, mit ihnen zu sprechen oder das Problem zu diskutieren, um das Problem zu lösen. Wenn es jemand ist, den Sie nicht sehr gut kennen, kann es sich lohnen, Krawatten zu schneiden, wenn ihre Auswirkungen auf Ihr Leben Ihre Gesundheit schädigen.

    Posted by Alexandra Parren
  • Was passiert, wenn Sie zu viel Protein konsumieren?

    Was passiert, wenn Sie zu viel Protein konsumieren? Sundried

    Für die meisten Menschen kann es schwierig sein, genug Protein pro Tag zu essen. Aber was ist mit zu viel Protein? Gibt es so etwas? Was passiert, wenn Sie zu viel Protein konsumieren?

    Kannst du zu viel Protein haben?

    Ja, es ist möglich, zu viel Protein zu konsumieren. Wenn Sie mehr Protein konsumieren, als Ihr Körper benötigt, werden die überschüssigen Kalorien in Fett umgewandelt und im Körper gespeichert. Sie können keine zusätzlichen Aminosäuren oder Proteine ​​für die spätere Verwendung speichern, daher werden die Aminosäuren einfach über den Urin ausgeschieden und verschwendet. Daher macht es absolut keinen Sinn, mehr Protein zu konsumieren, als Sie benötigen.

    Aber was passiert, wenn Sie über Bord gehen? Wenn Sie viel zu viel Protein essen, besteht eine gute Chance, dass Sie nicht genug Kohlenhydrate essen. Dies bedeutet nicht genügend Ballaststoffe und Nährstoffe aus Obst und Gemüse. Möglicherweise fehlt Ihnen auch Zucker, der eine gesunde Gehirnfunktion fördert.

    Wie viele Gramm Protein pro Tag sind zu viel?

    Richtlinien besagen, dass ein erwachsener Mann mindestens 10% seiner täglichen Kalorien aus Protein aufnehmen sollte. Dies entspricht 0,36 Gramm Protein pro Pfund Körpergewicht, sodass ein Mann mit 12 Steinen ungefähr 168 g Protein pro Tag benötigen würde.

    Für Sportler und Menschen, die sehr aktiv sind, kann dies jedoch bis zu 1 Gramm Protein pro Pfund Körpergewicht betragen. Wenn dieser 12-Stein-Mann ein aktiver Bodybuilder oder Triathlet war, benötigt er möglicherweise bis zu 168 g Protein pro Tag, um die Bedürfnisse seiner Muskeln zu erfüllen.

    Wenn Sie einen sitzenden Lebensstil führen, bei dem Sie einen Bürojob ausüben und nur eine begrenzte Menge an Bewegung machen, benötigen Sie nicht so viel Protein in Ihrer Ernährung. Jeden Tag gesunde, magere Proteinquellen wie Hühnchen, Truthahn, Eier sowie Nüsse und Samen zu sich zu nehmen, die Teil einer ausgewogenen Ernährung sind, ist alles, was Sie brauchen, um Ihren Proteinbedarf zu decken. Wenn Sie nicht viel trainieren, sollten Sie Ihrer täglichen Ernährung keine Protein-Shakes hinzufügen müssen. Weitere Informationen zu Nahrungsergänzungsmitteln finden Sie in unserem Artikel auf der Top 5 Ergänzungen für Anfänger. Wenn Sie der Meinung sind, dass das Trinken von Protein-Shakes beim Abnehmen helfen kann, lesen Sie unseren Artikel, in dem die Frage nach beantwortet wird sollte ich Protein-Shakes verwenden, um Gewicht zu verlieren.

    Eiweißquelle für Eier

    Ist es schlecht, wenn Sie zu viel Protein essen?

    Wie bei allem ist zu viel eine schlechte Sache und es ist am besten, alles in Maßen zu haben. Zu viel Protein zu konsumieren ist wirklich kein Problem, über das sich viele Menschen Sorgen machen müssen. Wenn Sie jedoch glauben, dass Sie zu viel Protein konsumieren, hat dies negative Auswirkungen. Der wichtigste negative Effekt des Konsums von zu viel Protein ist die Gewichtszunahme. Es gibt jedoch auch andere Nebenwirkungen wie Dehydration und Nierenprobleme.

    Die gesundheitlichen Auswirkungen von zu wenig Protein sind tatsächlich schlimmer als zu viel zu konsumieren. Wenn Sie nicht glauben, dass Sie genug Protein essen, sind hier 3 einfache Möglichkeiten, wie jeder mehr Protein in seine Ernährung aufnehmen kann.

    Was sind die Anzeichen dafür, dass Sie zu viel Protein essen?

    Gewichtszunahme

    Wie oben erwähnt, wird überschüssiges Protein, das Sie konsumieren, in Fett umgewandelt und im Körper gespeichert. Wenn Sie zu viel Protein essen, essen Sie wahrscheinlich zu viele Kalorien, was immer zu einer Gewichtszunahme führt.

    Dehydration

    Der Körper muss mehr Wasser verwenden, um das überschüssige Protein aus Ihrem Körper auszuspülen. Wenn Sie also zu viel Protein konsumieren, werden Sie dehydriert. Wenn Sie sich trotz viel Wasser dehydriert fühlen, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Sie zu viel Protein konsumieren. Stellen Sie immer sicher, dass Sie viel Wasser trinken, besonders wenn Sie viel trainieren. Bis zu 3 Liter pro Tag sind optimal.

    Nierenprobleme

    Ihre Nieren sind dafür verantwortlich, Abfallprodukte aus Ihrem Körper herauszufiltern. Wenn Sie regelmäßig zu viel Protein zu sich nehmen, können Sie Ihre Nieren schädigen, indem Sie sie überanstrengen. Sie müssten jedoch sehr lange viel zu viel Protein essen, um Ihre Nieren wirklich zu schädigen. Viele Menschen müssen sich also keine Sorgen machen.

    Posted by Alexandra Parren
  • No-Bake Mandel Kirsch Riegel Gesundes Snack Rezept

    No-Bake-Kirsch-Mandel-Riegel köstlicher gesunder Snack für Kinder

    Diese No-Bake-Mandel-Kirsch-Riegel sind ein super einfacher, köstlicher Genuss, den die ganze Familie lieben wird! Perfekt in Lunchboxen für Kinder oder als Snack zum Mitnehmen, voller natürlicher Zutaten und göttlichem Geschmack. Genießen!

    Rezept von Amie Forster.

    Macht 12 | Vorbereitungszeit: 10 Minuten | Abkühlzeit: 1 Stunde

    Zutaten

    • 2 Tassen Hafer
    • ½ Tasse Mandel / Erdnussbutter
    • ½ Tasse frische Kirschen (entsteint)
    • ¼ Tasse Ahornsirup
    • ½ Tasse Mandeln
    • ½ Tasse getrocknete Kokosnuss

    Methode

    1. Mischen Sie Hafer, Mandeln und Kokosnuss in einer Schüssel; Ahorn- und Nussbutter hinzufügen und gut mischen.
    2. Fügen Sie Kirschen hinzu und mischen Sie erneut, bis alle Hafer und Kokosnuss mit den feuchten Zutaten haften geblieben sind.
    3. In ein mittleres Backblech legen und mindestens eine Stunde einfrieren.
    4. Aus dem Gefrierschrank nehmen und in Riegel schneiden.
    5. Bis zu einem Monat einzeln im Gefrierschrank lagern.
    Posted by Alexandra Parren
x
x